Freitag, 26. April 2013

Und noch ein Geburtstagskuchen - Käsekuchen mit Erdbeeren


Sieht dieser Kuchen nicht zum Reinbeißen aus??? 
Das dachte ich mir jedenfalls als mein Cousin ihn zum ersten Mal gebacken hat. Das Rezept muss ich unbedingt haben war dann mein zweiter Gedanke :) und dieses Jahr habe ich diesen Käsekuchen mit Erdbeeren dann für den Geburtstag meines Freundes gebacken.

Die Erdbeeren kamen sogar schon aus Deutschland und schmecken zusammen mit dem Käsekuchen einfach sooo gut!

Der Käsekuchen ist klassich deutsch aus einer Quark-Sahne-Mischung und wenn man nicht (wie ich) Sahne mit Milch verwechselt, ist die ganze Torte auch nach ungefähr zwei Stunden servierbereit!

Also falls ihr euch den Sommer an diesem Wochenende wenigstens auf den Teller holen möchtet, ist diese Rezept genau das Richtige für euch!



Käsekuchen mit Erdbeeren 
Für den Mürbeteig:
  • 250g Mehl
  • 50g Puderzucker
  • 125g kalte Butter, in kleine Stücke geschnitten
  • 1 Ei, verquirlt
  • 1 El Milch
Für die Käsekuchenmasse:
  • 3 getrennte Eier
  • 750g Magerquark
  • 250g Schlagsahne
  • 150g Zucker
  • 3 El Zitronensaft
  • 50g Speisestärke
Für die Erdbeerkrönung:
  • ca. 150g frische Erdbeeren, in Scheiben geschnitten
  • 1 Päckchen roter Tortenguss

Für den Mürbeitegboden fetten eine runde Springform aus und heizt den Backofen auf 180°C vor.
Alle Zutaten (Mehl, Puderzucker, Butter, Ei und Milch) in einer Rührschüssel mit den Knethaken eines Handrührgerät gut vermischen. Zum Schluss den Teig dann mit den Händen zu einer Kugel formen.
2/3 des Teiges abmessen und auf dem Boden der Tortenform ausrollen. Den Rand drumherum stellen und den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. 
Die Form in den Backofen stellen und für 10 Minuten vorbacken.

Den Kuchenboden für ca. 20 Minuten abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit könnt ihr schon die Käsekuchenmasse vorbereiten. Hierfür drei Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen. Dann auch die Schlagsahne steif schlagen und beides zur Seite stellen.
Als nächstes Quark, Zucker, Zitronensaft, Stärke und die Eigelbe verrühren bis eine glatte Masse entsteht.
Eiweiß und Sahne vorsichtig unterheben.

Nun den restlichen Mürbeteig ausrollen und als  3cm hoch als Rand an den Springformrand drücken.
Die Käsekuchenmasse gleichmäßig auf dem Boden verteilen.

Euer Kuchen muss dann für genau 75 Minuten bei 140°C in den Backofen.

Wenn der Kuchen vollständig abgekühlt ist, verteilt die in Scheiben geschnittenen Erdbeeren darauf. Bereitet den Tortenguss nach Anleitung zu und verteilt ihn vorsichtig und nicht zu dick auf den Erdbeeren. Es sollten aber alle Erdbeeren bedeckt sein, dann halten sie besser und der Kuchen sieht länger frisch aus!


Ich wünsche euch ein sehr sehr schönes Wochenende
eure Julia


Kommentare:

  1. Liebe Juli, ich habe letztes Wochenende deinen Erdbeer-Käsekuchen ausprobiert.
    Er ist ganz wunderbar geworden und richtig 'fluffig' :) Den Boden habe ich mit Weizenvollkornmehl gebacken,
    hat auch super geklappt! Vielen Dank für das tolle Rezept! Liebe Grüße aus Bremen! Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabel, vielen Dank für deinen lieben Kommentar :) freut mich, dass es dir geschmeckt hat!!
      Manchmal darfs auch einfach mal ein ganz klassicher Käsekuchen sein, oder? :)
      Viele Grüße
      Julia

      Löschen